Cie. D´Ailleurs – A fleur de rue (F)

Deutschlandpremiere

Beginn Festivalbüro (Obere Straße), Sa. 18.05., 14:30/16:30 Uhr, So., 14:00/17:00 Uhr

Die Gruppe D'Ailleurs wurde 1992 in Uruguay ins Leben gerufen, mit dem Ziel Kunst und Kultur auf ihre eigene Weise zu vereinen. Sie verbinden dabei Körpertheater, Masken, Straßenkunst, Tanz, Akrobatik, Puppenspiel, Stelzen und Musik.1994 siedelten sie nach Frankreich um und bereisen seitdem Straßen, Gassen, Wälder, Orte in mehr als 20 Ländern. In Holzminden sind zum zweiten Mal zu Gast.

Eine poetisch-musikalische Parade zweier Künstler mit Blumen und Wörtern.

Antonello und Romeo sind zwei Zeitreisende, die aus einer Epoche zu uns kommen, in der die Menschen noch Zeit hatten, sich miteinander zu treffen, um zu reden. Einer Zeit, in der die Begegnungen nicht im Internet stattfanden, sondern in öffentlichen Parks und auf Plätzen. Die Cie. D'Ailleurs nimmt das Publikum mit in ihre Welt, in der die Zeit stehen zu bleiben scheint. Mittels Bildern, Zeichnungen und Gedichten kommunizieren sie mit den Zuschauern. Die beiden maskierten Poeten erscheinen und verschwinden wieder, in unseren Straßen und auf unseren Plätzen, dabei hinterlassen sie den Glanz einer vergessenen Erinnerung – Türen, Mauern und Straßen geschmückt mit Blumen, Bildern und Gedanken.

www.dailleurs.fr

Bilder vom Auftritt am Sonnabend