Teatro Só – Somente (D/P)

Uraufführung

Kirchplatz, Sa. 18.05., 15:30/18:30 Uhr, So. 19.05., 16:00/18:00 Uhr 

Die portugiesische Gruppe Teatro Só mit Sitz in Berlin erzählt Geschichten ohne Worte, mit visueller Poesie, Maskentechnik und Musik. Für Teatro Só ist die Straße ihre Bühne. Passanten werden zum Publikum, das auf eine poetische Reise eingeladen wird. Themen und Begebenheiten des alltäglichen Lebens können so neu und anders betrachtet werden.

Ihre Produktion Somente ist ein poetisches Theaterstück, welches die Geschichte eines einsamen alten Mannes erzählt. Der Fortschritt der Gesellschaft eilt voran, niemand hat Zeit, alle haben zu tun, sind beschäftigt. Die Alten werden vergessen und ausgeschlossen. Ihre Erfolge gehören der Vergangenheit an, ihre Eroberungen sind lange her, die Aufgaben die sie einst erfüllten – so wie wir heute die unsrigen - gibt es nicht mehr. Einsam läuft der alte Mann durch die Stadt, wartet auf eine Veränderung; darauf, dass etwas passiert, darauf, dass die Zeit vergeht. Alleine. Auf einer Parkbank. Die Leere eines ganzen Tages.

www.teatro-so.com

Bilder von den Auftritten am Sonnabend