Gesamtprogramm - Flyer I Cover der einzelnen Bücher

Aktionen rund um den "Tag der Bibliotheken 24.10.2017"

Satire LIVE ! Schräge Reime, geistreiche Texte - NUR für Erwachsene -

Neue Göttinger Gruppe tritt auf am 20. Oktober 2017, 19:30 Uhr

- Hier mehr dazu -

Von Kamishibai bis Sandtheater

Neue Vorlese-Angebote für Kinder in der Stadtbücherei

Dienstag, 24.10. bis Donnerstag, 26.10.2017, jeweils 10:30 und 15:30 Uhr

Bibliotheken sind Treffpunkt für Alle, sie bieten Information und Unterhaltung aller Art. In Holzminden finden Interessierte die neuesten Romane und Sachbücher, aber auch noch „Klassiker“. Die Ausleihe von Spielfilmen auf DVD ist in den letzten Jahren stark gestiegen, wie auch die der Hörbücher für Kinder und Erwachsene. Nicht zu vergessen: Die ONLEIHE erfreut sich großer Beliebtheit, immer mehr E-Medien werden ausgeliehen und auf E-Reader, PCs, Tablets oder Smartphones gelesen.

Schwerpunkt der Bibliotheksarbeit ist jedoch die lebendige Vermittlung von Literatur, die Leseförderung von Kindern, das Bilderbuchkino. Der diesjährige Tag der Bibliotheken ist Anlass dafür, neue Vorleseprojekte für Kinder verschiedenen Alters vorzustellen:

Dazu gehören

 • Das Projekt „Kamishibai“, das mündliche Erzählen mit einem Tischtheater, auch im Sinne eines „Augen-Ohren-Kinos“ diesmal für Kinder ab 2 Jahren mit ihren Eltern.

• Das „Sandtheater“, bei dem die Bilderbuchgeschichte erzählt wird und gleichzeitig die Figuren und Objekte von der Erzählerin „in den Sand“ gesetzt werden, für Kinder ab 4 Jahren.

• Den Kleinsten ab 1-2 Jahren wird das freie Erzählen einer Bilderbuchgeschichte mit Kindergebärden sicher viel Spaß machen.

• Das Vorlesen eines aktuellen Kinderbuches für Kinder ab 8 Jahren.

Folgende Bilderbücherprojekte werden angeboten: 24.10., und 26.10.17, jeweils um 10:30 Uhr – Kamishibai "Pip und Posy. Der tolle Roller" von Axel Scheffler, ab 2 Jahren (kleine Gruppe) und um 15:30 Uhr – Sandtheater „Freunde fürs Leben“ von Florence Seyvos und Anaïs Vaugelade, ab 4 Jahren. Am 25.10. um 10:30 Uhr – Freies Erzählen mit Kindergebärden „Mein erster Tag im Zoo“, für Kinder ab 18 Monaten. Um 15:30 Uhr - Vorlesen des aktuellen Kinder- und Jugendbuches „Die Jolley-Rogers im Bann der Geisterpiraten“ von Jonny Duddle, für Kinder zwischen 8 - 10 Jahren.

Das ausführliche Programm gibt es in der Stadtbücherei und hier.

Die Mitarbeiterinnen bitten herzlich um eine Anmeldung für die verschiedenen Termine unter der Telefonnummer 05531-93640 oder per E-Mail unter buecherei@holzminden.de . Der Eintritt ist frei.

- Die Eltern werden gebeten zu beachten, dass die Veranstaltungen pünktlich anfangen und jeweils eine Stunde dauern. Diese Angebote werden von den Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei gestaltet: Heike Leupold und Angela Wiegand-Konrad.

Satire LIVE - Neue Göttinger Gruppe

Die Neue Göttinger Gruppe, das sind die Satiriker und Autoren Peter Köhler, Reinhard Umbach und Klaus Pawlowski.

Sie lesen und inszenieren ihre geistreichen Texte, skurrilen Geschichten und schrägen Reime wie auch geschliffene politische Satiren aus eigener Feder. Die „Drei von der TAZ-Stelle“ jubilieren und freuen sich über zehn fette Jahre an der Zapfsäule der "Satire-taz-Stelle", drei fette Bücher, viele fette Lesungen. TAZ-Stelle soll heißen, dass die Texte der NGG regelmäßig in der Zeitschrift TAZ zu lesen sind.

Im Jubiläumsjahr kommen sie wieder nach Holzminden, wo vor 10 Jahren zum ersten Mal ein erfolgreicher Auftritt stattfand. Vor ihrem schrägen Humor ist kein Thema, keine Alltagsbeobachtung sicher. Ein Abend für vielseitig Interessierte, aufgeweckte und wache Geister, für Liebhaber der Kunst des genussvollen Wortspiels und intelligenten Humors.

Die Jubiläumslesung findet statt am Freitag, 20. Oktober 2017, um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei. Sie dauert etwa 2 Stunden inclusive einer Pause. Der Eintritt kostet 10 EUR.

Der Vorverkauf für die Karten findet in der Bücherei statt, Karten können unter der Telefonnummer 05531-93640 oder per E-Mail unter buecherei@holzminden.de reserviert werden.

Thomas Tigges und Wolfgang Raddatz (von links)

Die Ausstellung "Buchfragmente" von Wolfgang Raddatz ist eröffnet

WOLFGANG RADDATZ - Buchfragmente - Objekte, Collagen, Malerei, Zeichnung

Vernissage am Samstag, 5.08.2017.

Dauer: bis 2. September 2017 - geöffnet: Di+Do 11-18 Uhr ; Mi, Fr, Sa 10-13 Uhr

Der bildende Künstler Wolfgang Raddatz, Jahrgang 1948, stellt nunmehr seit 40 Jahren seine Arbeiten in den unterschiedlichsten Galerien aus, in diesem Jahr auch wieder in der Graphothek der Stadtbücherei. Zur Einführung in das bildnerische Werk von Wolfgang Raddatz sprach kenntnisreich und phantasievoll am 5.8.17 der Vorsitzende des Kunstkreises Holzminden e.V., Thomas Tigges.

Wolfgang Raddatz ist seit 1986 Mitglied des Kunstkreises Holzminden, seit 1976 Mitglied der Künstlervereinigung „arche“, Hameln. Er studierte Anfang der 70er Jahre an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und ist seitdem als Künstler tätig wie auch als Kunsterzieher in Oldenburg, Holzminden und Bad Pyrmont. Er lebt in Meiborssen.

Unter dem Titel „Spuren“ zeigte Raddatz zuletzt 2008 seine damals neuesten Arbeiten in der Graphothek Holzminden. Diese Spuren werden nunmehr erweitert durch „Buchfragmente“, der neuen Präsentation, für die ausschließlich Arbeiten ausgewählt wurden, die eine gestalterische Auseinandersetzung zu den Themen Buch und Literatur zeigen. Besonders darüber ist die Stadtbücherei als eine der Veranstalter, neben dem Kunstkreis, sehr erfreut und überzeugt, dass auch hier Spuren hinterlassen werden.

Die bildnerischen Verfahren und bildsprachlichen Mittel von 2008 wurden seitdem weiter entwickelt und differenzierter ausgeformt. Zum Inhalt der angekündigten Ausstellung äußert sich der Künstler selbst. Zitat:

 „Der Begriff Fragment im Titel der Ausstellung beschreibt zwei unterschiedliche gestalterische Vorgehensweisen. Eine Werkgruppe zeigt Buch- und Textfragmente, die durch gestalterische Eingriffe eine neue inhaltliche Bestimmung erhalten, dabei aber ihren Charakter als Bruchstück eines ursprünglich Ganzen, wenn auch Andersartigen bewahren. Auch wenn die Bildtitel und die physische Präsenz der Bildobjekte etwas anderes suggerieren, sind sie keine Abbilder oder Kopien sondern reine Fiktion.

Die zweite Werkgruppe betont das Fragmentarische als Gestaltungsprinzip, in dem die einzelnen Bildteile nicht vollständig ausformuliert werden, sich überlagern oder mit einander verschmelzen. Symbole, Zeichen und Schriftelemente besetzen die Bildfläche und erinnern Bekanntes. Ein Versuch, diese Botschaften konkret zu entschlüsseln wird jedoch scheitern. Eine durch Assoziation und Phantasie getragene Annäherung ist dagegen möglich und beabsichtigt.“

SUPERHELDEN Ein Comic-Workshop für 10- bis 14-Jährige

Donnerstag, 27. Juli 2017, von 14:30 - 17:00 Uhr , Stadtbücherei Holzminden

Ein besonderes Highlight findet in den niedersächsischen Sommerferien 2017 statt: Im Workshop "Superhelden" mit Comic-Zeichner Paul Paetzel lernen die Teilnehmer eigene Comic-Helden zu zeichnen und erfahren eine Menge über Sprache und Kunst des Comics und Zeichnen als Beruf.

Die Künstlervereinigung „Eventilator“ – die Literaturvermittler aus Berlin – haben neue Programme für 2017 erarbeitet. Das Schwerpunktthema ist die „Leseförderung mit Comics“.  Link:  http://www.eventilator.de/comic-und-lesefoerderung.html  

Dieses Thema greift die Stadtbücherei Holzminden gern auf, denn auch hier sind Comics für Kinder und Erwachsene sehr gut nachgefragt. Auch die Grafic Novels erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Eingeladen zu diesem Workshop sind nunmehr junge Menschen zwischen 10 – 14 Jahren mit Interesse am Zeichnen und an Comics. Die Stadtbücherei bittet um Anmeldung, die Teilnahme am Workshop kostet pro Person 10,00 EUR, für Leserinnen und Leser der Stadtbücherei nur 5,00 EUR: Tel. 05531 / 93640.

„Anne und die Bankräuber“ fesseln Groß und Klein

Autor Erwin Grosche besuchte mit seiner Tochter Lisa Grosche die Stadtbücherei Holzminden. Holzminden. Am 09. November 2016 war Erwin Grosche in der Stadtbücherei zu Gast. Am Vormittag besuchten die Schüler der 3. und 4....weiterlesen

Kategorie: Bücherei