Der Publikumsliebling des 11. Internationalen Straßentheater Festivals steht fest: Theater Titanick

Einer der Höhepunkte des 11. Internationalen Strassentheater Festivals in Holzminden ist der Publikumspreis.
Die Besucher hatten die Möglichkeit ihre Stimme der beliebtesten Gruppe zu geben.

Jürgen Daul, Bürgermeister der Stadt Holzminden und Frau Stephanie Saalfeld von der Porzellanmanufaktur Fürstenberg , konnten den Preis (ein Harlekin der  Porzellanmanufaktur Fürstenberg und ein Geldgeschenk von der Stadt Holzminden) der Gruppe Theater Titanick für das Stück "Hochofensinfonie" übergeben.

Auftakt nach Maß !

Der Auftakt zum 11. Internationalen Strassentheater Festival war ein voller Erfolg. Die laue Juni Nacht hat zum Besuch eingeladen.
Auf dem mit mehreren tausend Besuchern gefüllten Johannismarkt eröffneten Holzminden Bürgermeister Jürgen Daul und Bankdirektor Oliver Fuchs, Vertreter des Hauptsponsoren der Braunschweigischen Landesparkasse, das Festival.
14 Gruppen aus 5 Nationen zeigen in über 45 Aufführungen ein buntes Programm.

Den Anfang, mit einer Deutschland-Premiere, hat die Berliner Gruppe Grotest Maru gemacht. „Kohlhaas“ erzählt die rebellische Geschichte von der Gerechtigkeit mit den Mitteln des visuellen Theaters.

Auf dem Parkplatz Nordstraße hat Die Compagnie Jo Bithume ein musikalisches Feuerwerk gestartet. Der Zuschauer wurde in den Kreis der Musiker geholt und konnte mit professionellen Tänzerinnen mitfeiern.

Den Abschluss bildete die junge französische Zirkus-Gruppe mit einer fantastischen  Mischung aus Tanz, Akrobatik und jonglage.

Mit dem gelungenen Start am Freitag hat Holzminden wieder einmal gezeigt das Theater auf der Strasse eine lebendige Mischung aus allem ist und bei dem der Zuschauer mittendrin ist. Freuen wir uns auf zwei weitere tolle Tage beim 11. Internationalen Strassentheater-Festival in Holzminden.

11. Internationales Straßentheater Festival Holzminden 10. - 12. Juni 2011

 Unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister startet das 11. Internationale Straßentheater Festival Holzminden 2011, das bedeutendste Kulturprojekt der Stadt Holzminden. Die teilnehmenden Künstler sind ausgewählt: Von Freitagabend, 10. Juni, bis Pfingstsonntagnacht, 12. Juni, treten 14 Gruppen aus 5 europäischen Nationen auf, die insgesamt 45 Aufführungen bestreiten.

Beim diesjährigen Programm erwartet das Publikum eine große künstlerische Vielfalt, neben den Straßentheater- und großen Open-Air-Produktionen, wie z.B. von der Gruppe „Transe Express“, sind auch Tanz und Zirkustheater zu sehen. 1998 feierte „Transe Express“ eine umjubelte Premiere ihres Stücks „Maudits Sonnants“ in Holzminden, nun kommt die Gruppe mit der Deutschlandpremiere ihrer neuen Produktion „Tambours de la muerte“ erneut in die Stadt.  

Für die Stadt als Veranstalter und das Kulturbüro Ruppert als künstlerischen Partner ist es eine große Freude, die Premiere der „Kohlhaas-Produktion“ von Grotest Maru zeigen zu können, die Gruppe bereichert ebenfalls zum zweiten Mal das Holzmindener Festival.  

Nach fast 20 Jahren kommt auch das Theater Titanick (D) wieder: Zu sehen und vor allem zu hören sein wird eine dramatische „Hochofensinfonie“, gespielt auf einer Metallkonstruktion aus Stahlöfen, Feuerkesseln, Rauch und Feuer speienden Schloten und Rohrsystemen, Symbol eines vergangenen Industriezeitalters.  

Hierzulande gänzlich unbekannt ist die französische Zirkustheater-Gruppe „Les Krilati“, deren Mitglieder mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurden. Ihr Stück „Les Racines“ ist eine Allegorie auf jede Art von Übergang und Exil. Die dynamischen Tänzer der britischen Gruppe „Motionhouse“ sind erstmalig in Holzminden zu sehen. Sie zeigen ebenfalls als Deutschlandpremiere ihr neues Stück „Cascade“, das vom Überleben bei Hochwasser erzählt.  

Außerdem zu sehen sein werden die neuesten Produktionen von Cie Jo Bithume (F), Das letzte Kleinod mit „Boat People“, der Geschichte der vietnamesischen Flüchtlinge (D), Tango Sumo (F), Démons et Merveilles (F), Pas Partout (D), Da Motus! (CH), Kluster vzw. (B), Erwin Grosche & die Flamingos, Christoph Buchfink (D).   

Die Aufführungszeiten sind am Freitag, 10.6.11, von 21 Uhr – 00:15 Uhr ; am Samstag, 11.6.11, 14:30 – 00:15 Uhr ; am Sonntag, 12.6.11, 14:30 – 24:00 Uhr.

Theater Gajes (NL) 2009 Gewinner Publikumspreis
Preisverleihung mit Christian Wulff, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen (heute Bundespräsident)

Wenn Sie unsere Arbeit schon heute unterstützen möchten, können Sie das mit einer finanziellen Spende an die Stadt Holzminden gern tun:

Stadtkasse Holzminden

Kontonummer:  27 815 786

Braunschweigische Landessparkasse (BLZ 250 500 00)

Kennwort : 11. Straßentheaterfestival

Für Ihre Spende ab einer Höhe von 25 EUR erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Sie können sicher sein, dass diese Spende dem Festival direkt zugute kommt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Hauptsponsor: