Der Gewinner steht fest: Theater Gajes

Der Sieger des 10. Internationalen Straßentheater Festivals steht fest.

Die Gruppe Theater Gajes aus den Niederlanden bekommt den Harlekin und  Geldpreis von Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff und Holzmindens Bürgermeister Jürgen Daul überreicht.

 

 

 

Teatro Ka muss Premiere absagen

Wenige Wochen vor dem Festivalstart zum 10. Internationalen Straßentheater Festival ereilt das Kulturamt eine schlechte Nachricht.

 

 

Die portugiesische Theatergruppe, Teatro Ka, muss die Premiere absagen, da sich der Stelzenläufer bei einem Autounfall ein Bein gebrochen hat. Die Gruppe teilt mit, dass es in der Kürze der Zeit leider nicht möglich sei, einen entsprechenden Ersatz zu finden und die Produktion fort zu setzen. "Teatro Ka" bedauert dies sehr, da sich die Gruppe bereits auf die Premiere in Holzminden gefreut hat, schließlich hat ihr der im Jahr 2002 verliehene Preis sehr bei der künstlerischen Anerkennung geholfen.

 

Das Kulturamt teilt mit, dass so kurzfristig nun keine neue Gruppe zur Teilnahme verpflichtet werden kann. Stattdessen wird die niederländische Gruppe "Gajes" an den drei Festivalabenden ihr Stück "Don Quixote!" zeigen.

BÄNGDITOS (D)
Cie. Carabosse (F) mit Le Filoscope

 


Programm 2009:
Zum diesjährigen Festival treten zwölf professionelle Künstlergruppen mit ihren neusten Produktionen auf. Vor allem Premieren und deutsche Uraufführungen von einzelnen Produktionen stehen auf dem Programm. Aus Anlass des ZEHNTEN Festivals wurden einige Gruppen eingeladen, die in den vergangenen Jahren in Holzminden sehr erfolgreich waren. Das sind die französische Gruppe Carabosse (Preis für Open-Air-Theater im Jahre 1998) und das Theatro KA aus Portugal, das im Jahr 2002 den Theaterpreis errang und für Begeisterung beim Publikum sorgte.

In Holzminden wird zu Pfingsten die neueste Produktion von Cie. Carabosse (www.ciecarabosse.fr) „Le filoscope“ zu sehen sein. Cie. Carabosse ist eine Gruppe, die mit dem Feuer spielt und dessen poetische Kraft entzündet. Mit ihren Feuerinstallationen haben sie an unzähligen Orten viele Menschen verzaubert. In „Filoscope” entdecken die Zuschauer die wundersame Welt dreier Brüder. Sie leben in ihrer eigenen Welt, die die Form einer luftigen Manege hat, in der die Gebrüder auf einer Höhe von 3m schweben – im eigentlichen und übertragenen Sinne. Die Bilder, die sie darin entwerfen, sind Früchte ihrer Phantasie und ihres Genies.
Teatro Ka aus Portugal zeigte 2002 auf dem Marktplatz in Holzminden das Stelzentheaterstück vom Engel, dem alten Mann und dem Tod mit ergreifender Eindringlichkeit und Poesie.  Ihre neueste Inszenierung „L’éco du silence“, die erst in diesem Jahr Premiere hat, ist auch ein visuell eindrucksvolles und sensibles Stück für drei Darsteller, mit einem Stelzenläufer und einem Akkordeonspieler, über den aktuellen Zustand unserer Gesellschaft.

Auch die interessante Entwicklung und das inzwischen breite Spektrum deutscher Straßentheatergruppen wird dieses Festival deutlich dokumentieren. Eine der teilnehmenden 

 


Programmablauf
Das Festival beginnt am Freitagabend, 29. Mai 2009, mit Aufführungen von vier Künstlergruppen ab 19 Uhr auf Straßen und Plätzen in der Innenstadt bis etwa 24 Uhr, am Samstag, 30. Mai, und Pfingstsonntag, 31. Mai, geht es ab jeweils 14 bis 24 Uhr in der Innenstadt und auf den innenstadtnahen Plätzen, Straßen und Parks weiter.

 

Die teilnehmenden Künstlergruppen und ihre Produktionen sind:
Bängditos Theater (D) “Überfluss”
Compagnie Carabosse (F) „Le Filoscope“
Compagnie Colbok (F) “La Patrouille de France…à pied”
Compagnie Les Eléments Disponibles (F) “Les contes 1-2-3”
Théâtre Fragile (D) “Wir treffen uns im Paradies”
Theater Gajes (NL) „Don Quixote“
Hortzmuga Teatroa (E) “Consules de la calle: Momento”
Theater Irrwisch (A) “ Die Grannies”
The Primitives (B) "Big Structure"
Teatro Ka (P) „L’eco du Silence“
Mowetz (A) “Radl-Station”
Gregor Wollny / Otto Kuhnle (D) “Moped Moped!”

 

 

Ministerpräsident Christian Wulff

Das 10. Internationale Straßentheater Festival Holzminden 2009 wird unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen, Christian Wulff stehen.  Ein Besuch des Schirmherrn zum Holzmindener Festival  ist für den Nachmittag des Pfingstsonntags geplant.

Die Stadt Holzminden dankt den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung des Festivals 2009, dem Hauptsponsor: Braunschweigische Landessparkasse (Ein Unternehmen der NORD/LB), der  Kulturstiftung des Landkreises Holzminden, der Stiftung Niedersachsen, den Firmen Symrise, Stiebel Eltron, Glaswerke Ernstthal, der Brauerei Allersheim, den Stadtwerken Holzminden. Medienpartner ist auch in diesem Jahr der Tägliche Anzeiger Holzminden.

 

Zur Finanzierung sind der Stadt Holzminden Spenden in jeder Höhe willkommen, da die Aufführungen für das Publikum kostenlos sind, sollte ein freiwillig bezahlter Beitrag als Eintritt betrachtet werden. Die Stadtkasse Holzminden nimmt gern Spenden entgegen und stellt dafür  ab 25 EUR Spendenbescheinigungen aus.
Die Kontoverbindung: Stadtkasse Holzminden, Volksbank Weserbergland (BLZ 272 900 87), Kontonummer: 6040, (Stichwort: Straßentheater -  28110.31470000)

Hauptsponsor:

Sponsoren und Förderer

Kulturstiftung des Landkreises Holzminden
Fa. Symrise
Stiftung Niedersachsen
Glaswerke Ernstthal
Stiebel Eltron
Allersheimer Brauerei
Stadtwerke
Colordruck Holzminden
Fürstenberg
Müller+Müller
Hansen Kommunikation Köln
Täglicher Anzeiger Holzminden (TAH)