Straßentheater 2013 – Publikumspreis vergeben

Festival vom 17. bis 19. Mai in Holzminden

20.05.2013

Tolle Idee: Der geteilte Preis  

PUBLIKUMPREIS teilen sich CLOSE-ACT und Teatro SÓ

1. Platz: Close-Act - Invasion

2. Platz: Teatro SÓ - Sómente

3. Platz: Antagon Theater - Ginkgo

Die Gruppe Close-Act hat in einer wunderschönen Geste die Festival-Leitung gebeten, den Publikumspreis mit Teatro Só zu teilen, da die Stücke so unterschiedliche Dimensionen haben.

Danke CLOSE-ACT für diese schöne und große Geste!

Die Premiere von SOMENTE war sehr gut, ein großartiges Publikum und eine  schöne Atmosphäre. Die vier Aufführungen hatten insgesamt ca. 1500 Zuschauer.

Weitere Informationen zu Theatro Só finden Sie hier...

19.05.2013

Der Gewinner ist: CLOSE-ACT Theatre aus den Niederlanden

Nach der Auszählung der abgegebenen Stimmen stand es fest, dass die Produktion „Invasion“ den Holzmindener Publikumspreis 2013 erhält. Sehr gute Plätze belegten auch das Teatro Só aus Portugal mit „Somente“ und das Antagon Theater mit „Ginkgo“. Am Sonntagabend gratulierte der Holzmindener Bürgermeister im Namen der Besucher und überreichte das Preisgeld von 1.000 Euro. Die Porzellanfigur „Harlekin“ der Porzellanmanufaktur Fürstenberg wurde vom Hauptsponsor, der Braunschweigischen Landessparkasse, vertreten durch den Bankdirektor Oliver Fuchs, überreicht. (zu den Bildern der Preisverleihung)

Veranstalter und Organisatoren sind sich mit dem Publikum einig, dass in diesem Jahr wieder vielfältige, sehr begeisternde, witzige, anspruchsvolle, berührende, spektakuläre und poetische Produktionen zu sehen waren, die eindrucksvoll zeigten, was Theater im Öffentlichen Raum ist. Die Holzmindener Innenstadt und die Spielorte waren außerordentlich gut besucht, drei phantastische Tage und Nächte erlebten die Holzmindener und ihre Gäste (mit ein wenig Regen). Etwa 50.000 Besucher wurden in diesem Jahr geschätzt, allein der Festplatz Steinbreite kann bis zu 8.000 Personen fassen und war besonders am Sonntagabend brechend voll.

Festival-Programm 2013

Hier geht's zur Programmseite mit kompletter Programmübersicht, Flyer-Download, allen Infos zum Zeitplan, Spielorten, usw.:

Programm Internationales Straßentheaterfestival 2013 in Holzminden

18.05.2013

Trotz Regen – hervorragende Festivalstimmung am zweiten Tag

Trüb und verregnet begann der Samstag. Kein gutes Omen für den zweiten Festivaltag. ABER: Das Publikum ließ sich vom Regen nicht vertreiben. Nach 15:30 Uhr endlich wurde es heller. Ein Theaterbeginn wurde zeitlich etwas verschoben, eine Vorstellung musste aus technischen Gründen ausfallen. Die pinkfarbenen Aliens von „Kud Ljud“ allerdings trotzen allen Widrigkeiten, Menschen wurden umarmt, Bäume und Fassaden erklettert sowie Autos gekapert. Anarchie und ein spannendes Zusammentreffen sehr unterschiedlicher Welten. Und auch der tapfere, radfahrende Briefträger von „Pere Hosta“ stellte pünktlich die Post zu, sogar auch denen, die keinen Briefkasten haben. Auch die Tambourmajorinnen von „Carnage Production“ eroberten die Straße und defilierten an einem applaudierenden Zuschauerspalier vorbei.

Die rattenscharfe Nagerband „PasParTout“ durchstreifte die Straßen in Richtung  Weserkai und machte Musik und Müll zu ihrem Thema; das poetisch-zarte Duo „Cie. D’Ailleurs“ zog mit blumengeschmückten Gefährten die Zuschauer mit sich. Auch die Aufführung mit dem einsamen alten Mann von „Teatro Só“, der sich Freunde auf seine (überdimensionale) Bank einlud, fing das Publikum ein: Rührung und eine heitere und melancholische Stimmung herrschte auf dem Platz vor der Kirche.

Wer nicht rechtzeitig gekommen war, um einen Platz auf den Bänken zu bekommen, musste sich seinen Kunstgenuss „erstehen“ oder die mitgebrachte Leiter oder einen Getränkekasten bemühen.

Der Samstagabend

Ein kalter Abend in Holzminden. Erwärmt und erheitert durch Ondadurto mit „Felliana“, angeregt und berührt von Antagons „Ginkgo“ erlebten die Tausenden von Besuchern eine begeisternde erste Aufführung von Close Acts „Invasion Saurus“, sie erlebten ein phantastisches Urzeitriesen-Abenteuer. Mittels Feuer und Rauch, mittels Licht- und technischen Effekten sowie einem berauschenden Urzeitklang, der an Choräle erinnerte, tauchten die Menschen in eine nebelige, düstere Welt ein. Dort tanzten die Dinosaurier oder kämpften mit den Flugsauriern. Ein gigantisches Erlebnis!

17.05.2013

Furioser Auftakt mit Witz und Dramatik!

Der Bürgermeister der Stadt Holzminden, Jürgen Daul, begrüßte die Gäste zum offiziellen Empfang für das 12. Straßentheaterfestival.

Er dankte Allen sehr, die dieses Projekt mit ihrer Arbeit, mit Sachleistungen und finanziellem Engagement unterstützen. Mit großem Beifall wurden die teilnehmenden Theatergruppen in Holzminden begrüßt.

Die erste Aufführung dieses Festivaljahres gestaltete die französische Gruppe Les Goulus mit ihrem „letzten Rennen“ (The Last Race). Begleitet von zahlreichem Publikum - und leider auch ein wenig Regen – lieferten sie trotz ihrer umständlichen Langsamkeit einen furiosen Auftakt, in dem auch der Bürgermeister der Stadt einen gelungenen Auftritt hatte.

Eine wunderbar witzige Uraufführung! (zu den Bildern) Das Stück mit den eigenwilligen Elektro-Roller-Fahrern wird jeweils am Samstag und am Sonntag noch zweimal zu sehen sein.

Die Frankfurter Gruppe Antagon Theater AKTion lud ein zu einem wiederaufgenommenen Stück in neuer Version: „Ginkgo“. Das größte Stück, das die Gruppe seit 23 Jahren produzierte, bekamen heute Abend etwa 1.500 Zuschauer zu sehen. Sie ließen sich vom dramatischen Geschehen auf der über zwei Meter hohen Bühne, einsehbar von allen Seiten, mitreißen.

Besonders eindrucksvolle Szenen, artistische Meisterleistungen oder die gelungenen Lichtprojektionen auf den Flügeln des doppelgesichtigen Engels bekamen furiosen Szenenapplaus. (zu den Bildern) Am Ende der Inszenierung dankten die Zuschauer für die außerordentlichen akrobatischen, schauspielerischen, musikalischen und lichttechnischen Leistungen mit begeisterndem Applaus. Ein Fachpublikum, wie es sich ein Theater im Öffentlichen Raum nur wünschen kann!

Am kommenden Freitag beginnt das 12. Internationale Straßentheater Festival 2013 in Holzminden

Die Spannung in der Stadt steigt

Zum zwölften Mal seit 1991 bereitet sich die Stadt Holzminden auf ihre Gastgeberrolle für über 100 Theaterkünstler - Schauspieler, Regisseure, Artisten, Musiker, Techniker - und Tausende Besucher vor.

Das Internationale Straßentheater Festival wird zu Pfingsten die interessantesten neuen Produktionen von 15 Theatergruppen und Einzelkünstlern aus Portugal, Slowenien, Spanien, den Niederlanden, Italien, Frankreich sowie aus Deutschland präsentieren.

Zwischen 45 einzelnen Aufführungen, das sind teilweise Uraufführungen sowie deutsche Erstaufführungen,  kann sich das Publikum entscheiden. Am Freitag um 19:30 Uhr und um 21:30 Uhr beginnt das Festivalprogramm und endet am Pfingstsonntag um 24 Uhr.  

Die Theaterstücke zeigen einerseits die reale Welt, die menschlichen Katastrophen wie auch die ewigen Hoffnungen und andererseits eine fiktive Welt mit außerirdischen Besuchern und Urzeitwesen. Aber immer wollen die Künstler die  Zuschauer mit ihren Darstellungen berühren und in die Welt der Träume und Phantasien entführen. Das Straßentheater, die demokratischste und direkteste Form der künstlerischen Begegnung zieht Tausende Begeisterte oder  Neugierige in die Kreisstadt an der Weser.

Der Besuch des Internationalen Straßentheater Festivals ist für die Gäste kostenfrei. Die außergewöhnliche Veranstaltung findet im zweijährigen Rhythmus auf Holzmindens Straßen und Plätzen statt. Das aktuelle Programm für die Festivaltage ist unter www.strassentheater-holzminden.de veröffentlicht. Das gedruckte Programmheft kann beim Kulturamt Holzminden angefordert werden. Es erscheint am 14.5.13.

Programm in der Zeit von:

Freitag, 17.5.13 : 19:30 – 22:30 Uhr

Samstag, 18.5.13 : 12:45  -  24:00 Uhr

Sonntag, 19.5.13 : 13:30 – 24:00 Uhr sowie zusätzlich ein Familienprogramm von 13-18:30 Uhr im Park „Kauffmannsgarten“ / Böntalstraße und Marktmusik ab 19 Uhr mit Holzmindener Publikumspreis / Preisverleihung

______________________________________________________________________

NICHT MEHR lange bis zum Auftakt am 17. Mai 2013

Stand: Mai 2013

Eine wahre INVASION erwartet die Holzmindener und ihre Gäste zu Pfingsten 2013: Rosarote Aliens, Riesendinosauriere und verirrte Clowns bevölkern die Straßen,  die unvergessenen und skurrilen Figuren aus Fellinis Spielfilmen sowie ein großer alter Mann, der Freunde sucht, werden den Besuchern begegnen. In einigen Paraden mit viel Musik und Tanz gehen die Besucher auf Zeitreise, die die Phantasie beflügeln und vor allem auch nachdenklich machen werden. Freude und Trauer, Dramatik und Lachen – zwischen diesen emotionalen Ausschlägen bewegen sich die künstlerischen Ambitionen.

Über 100 Theaterkünstler, Artisten, Musiker, Tänzer werden in etwa 40 Aufführungen an den drei Festivaltagen vom 17. bis 19. Mai 2013 die Stadt einnehmen für Kunst auf der Straße, die alle Genregrenzen sprengt. Diese demokratische und direkte Form der künstlerischen Begegnung zwischen Schauspielern und Besuchern des Schauspiels zieht aller 2 Jahre Tausende Begeisterte oder  Neugierige in die Kreisstadt an der Weser.

Seit Ende Januar sind die teilnehmenden Künstlergruppen ausgewählt und das Programm wird zusammengestellt: Es sind drei Theatergruppen, die die Festivalabende gestalten. Phantastische und spektakuläre Gastspiele werden von Ondadurto Teatro mit „Felliniana“ aus Italien zu erwarten sein, aus den Niederlanden von der Gruppe Close Act mit „Invasion Saurus“ und aus Deutschland von Antagon Theater AKTion mit „Ginkgo“. Die Tagesprogramme einschließlich des Familienfestes am Pfingstsonntag gestalten insgesamt 15 Theatergruppen und Einzelkünstler aus Portugal, Slowenien, Spanien, den Niederlanden, Italien, Frankreich sowie aus Deutschland.

Der Dank der Stadt Holzminden als Veranstalter geht an die bisher feststehenden Sponsoren und Förderer des Festivals, an die Braunschweigische Landessparkasse als Hauptsponsor, den Landschaftsverband Südniedersachsen e.V, die Firmen Symrise, Glaswerk Ernstthal, Stiebel Eltron, die Brauerei Allersheim, die Stadtwerke Holzminden sowie den Förderverein Internationales Straßentheater Holzminden e.V. und weitere Privatspender.

 

_________________________________________________________________

Wir machen das Dutzend voll! Toll!

Holzminden plant das „12. Internationale Straßentheater Festival“ vom 17. bis 19. Mai 2013   

Zum zwölften Mal  wird das Publikum drei Tage lang in einer entspannten Atmosphäre über hundert Künstler, Schauspieler, Musiker, Sänger, Tänzer, Akrobaten, umsonst und draußen erleben. Bis zu zwölf Künstlerensembles oder Einzelkünstler aus Europa werden in über 40 einzelnen Aufführungen die Straßen und Plätze in der niedersächsischen Kreisstadt zu einer einzigen großen Theaterbühne werden lassen.

Die Präsentation von Premieren und deutschen Erstaufführungen ist DAS spezielle Alleinstellungsmerkmal des Holzmindener Kulturprojektes.

Termine und Aufführungszeiten:

17.5.13 – 18-24 Uhr

18.5.13 – 14:30-24 Uhr

19.5.13 – 14:30-24 Uhr sowie zusätzlich ein Familienprogramm von

14-18 Uhr

Kontakt zum Veranstalter:

Martina Kästner/Projektverantwortliche, Tel. 05531-9364-41 ; kulturamt@holzminden.de ;

Stadt Holzminden, Kulturamt,  Obere Straße 30, 37603 Holzminden, Tel. 05531-9364-0

www.strassentheater-holzminden.de

Zu Pfingsten im Mai 2013 ist die Stadt Holzminden wieder Gastgeber für das renommierte „Internationale Straßentheater Festival“, das aller zwei Jahre stattfindet.

_____________________________________________________________________

Rückblick und Vorschau

 

Holzminden erlebte 2011 ein phantastisches 11. Festival, das von der Presse als "Festival der Superlative" bezeichnet wurde. Drei Tage Straßentheaterfeeling an der Weser voller unterhaltsamer und professioneller Theaterkunst, Musik, Tanz, Tanztheater und Performance; voller Possie, Witz, Akrobatik und pyrotechnischen Höhepunkten.

Die Stadt Holzminden veranstaltete mit dem 11. Internationalen Straßentheater Festival 2011 eins der größten und technisch anspruchsvollsten Festivals. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des diesjährigen Festivalteams - Kulturamt, Ordnungsamt, Städtische Betriebe Holzminden sowie das Kulturbüro Ruppert, Hannover-Isernhagen - ernteten vom Publikum und allen Entscheidungsträgern viel Dank und Anerkennung für den großartigen Erfolg des Kulturprojektes. 

Der Erfolg hatte vor allem mit dem großen aktuellen Angebot von interessanten oder innovativen Produktionen von renommierten international erfolgreichen Theatergruppen zu tun. Zudem bewarben sich Theater- und Tanzgruppen mit Uraufführungen und deutschen Erstaufführungen, die sie vor allem im Rahmen des international gut bekannten Holzmindener Festivals präsentieren wollten. Und auch das hervorragende Wetter spielte eine tragende Rolle...

Nachzutragen bleibt, dass 11. Festival auch eines der finanziell und organisatorisch aufwändigsten Veranstaltungen war, die das Holzmindener Publikum im Straßentheater in den letzten 20 Jahren erlebte.

Der Besucherandrang an den Spielplätzen war sehr groß, zahlreiche Bänke sorgten für bessere Sichtverhältnisse. Auch die großen Open-Air-Inszenierungen waren für großes Publikum von etwa 3.000 - 4.000 Besuchern geplant und daher konnte schon mit einem nach Zehntausenden zählenden Publikum gerechnet werden. Geschätzt wurden etwa 50.000 - 55.000 Besucher an den drei Abenden und Nächten sowie an den zwei Festivaltagen. 

Die gute Resonanz auf das 11. Festival insgesamt lässt den Veranstalter, die Stadt Holzminden mit dem Kulturamt an der Spitze, davon ausgehen, dass es im Jahr 2013

das 12. Internationale Straßentheater Festival Holzminden vom 17. - 19. Mai 2013 geben wird.

Der Hauptsponsor steht jedenfalls schon fest, es ist die Braunschweigische Landessparkasse, ein Unternehmen der NORD/LB, die dann zum vierten Mal in Folge das Projekt mit einer beträchtlichen Summe unter stützen wird.

Der Veranstalter dankt allen ehrenamtlichen Helfern, den beteiligten Künstlern, dem Organisationsteam und allen Firmen und Institutionen, die zum Gelingen des 11. Festivals beigetragen haben. 

 

Zu Bewerbungen von Theatergruppen:

Die Ausschreibung für das Festival im Jahre 2013 beginnt im August/September 2012. Die Ausschreibungsunterlagen bitte im Kulturbüro, Nicole Ruppert, anfordern (siehe Kontakt). Im Dezember 2012 endet die Bewerbungsfrist. Danach werden durch ein Fach-Gremium die teilnehmenden Künstlergruppen oder Einzelkünstler ausgewählt. 

 

Auf Wiedersehen zu Pfingsten 2013 in Holzminden !