Bebauungsplan Nr. 118 "Astrid-Lindgren-Schule"

Ziel des Bebauungsplanes ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für einen Grundschulneubau zu schaffen. Damit soll ein Beitrag zur Sicherung und Entwicklung der Schullandschaft im Stadtgebiet Holzminden fortgesetzt werden.

Da die vorhandenen Grundschule Astrid-Lindgren in die Jahre gekommen ist und aus verschiedenen Gründen sowie den Bedürfnissen an eine moderne barrierefreie Ganztagsschule mit dem Schwerpunkt Inklusion nicht mehr den heutigen Standards entspricht, soll die Schule durch einen Neubau ersetzt werden.

Geplant ist eine dreizügige (optional vierzügige) Schule östlich des derzeit vorhandenen Schulgebäudes. Die alte Schule soll nach Bezug des Neubaus vorrübergehend kurzfristig steigende Schülerzahlen auffangen und danach abgerissen werden. Die dazugehörige Sporthalle soll beibehalten werden.