Kunstausstellung „Park Side Gallery“

In diesem Sommer ist in Holzminden Kunst im öffentlichen Raum zu sehen; die Stadt ist Teil des Projektes „Park Side Gallery“, das von der Braunschweiger Künstlerin Yvonne Salzmann initiiert wurde. In der Corona-Zeit entstand die Idee zu diesem Projekt. Die 6 Künstlerinnen – alle aus dem Braunschweiger Raum – haben sich zusammen getan und stellen in 6 verschiedenen Städten jeweils 6 ihrer Werke aus, gedruckt auf LKW-Planen, die zwischen Bäumen an einem Seil befestigt werden. Die Werke jeder Künstlerin sind jeweils 4 Wochen in einer Stadt zu sehen – danach rotiert das System und die Werke der nächsten Künstlerin werden ausgestellt. Das Projekt läuft von Anfang Mai bis Ende Oktober und ist frei zugänglich.

 

Ausstellungsort in Holzminden ist der Weg am Unteren Teich oberhalb des Wehrs, zwischen Teich und der Sporthalle.

 

Seit 22. April bis Ende Mai sind ausgewählte Werke der Wolfsburger Künstlerin Rosi Marx zu sehen. Weitere Informationen zur Ausstellung und zur Künstlerin finden Sie in der Ausstellung auf dem Informationsbanner sowie auf Instragam und facebook #parksidegallery2021.

 

Das Projekt wird gefördert durch die Braunschweigische Sparkassenstiftung, das Förderprogramm „Niedersachsen dreht auf!“ über die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, und die Braunschweigische Landessparkasse.

 

Teilnehmende Städte sind Braunschweig, Helmstedt, Lucklum, Bad Harzburg, Salzgitter, Holzminden.