Bildung in Holzminden

In der Stadt Holzminden sind vom Kindergarten bis zur Hochschule alle Einrichtungen vorhanden, die in einer Stadt dieser Größenordnung wünschenswert sind.

 

Schulen:

In kommunaler Trägerschaft werden vier Grundschulen, eine Oberschule, das Campe-Gymnasium, eine Förderschule und die Berufsbildende Schule angeboten. In freier Trägerschaft steht das Gymnasium Internat Solling.

Stadtelternrat

Am 18.11.2019 fand um 18.00 Uhr die konstituierende Sitzung des Stadtelternrates statt.

Auf der Tagesordnung der Sitzung stand unter anderem die Wahl des Vorstandes.

Der Vorstand besteht aus einer/einem Vorsitzenden, einer/einem stellvertr. Vorsitzenden, drei Beisitzer/Beisitzerinnen und einer/einem Schriftführerin/Schriftführer.

Als Vorsitzende wurde Frau Lisa-Marie Heinemann und als stellvertretende Vorsitzende Frau Nicole Christoph gewählt.

Beisitzer sind Frau Diana Müller, Herr Christoph Asche und Herr Raphael Pres. Das Amt der Schriftführerin wurde mit Frau Susanne Wilke besetzt .

Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen bietet am Standort Holzminden fünf Bachelor- und drei Masterstudiengänge aus den Bereichen Management, Soziale Arbeit und Bauen an. Die rund 1.400 Studierenden profitieren von einer familiären Atmosphäre in kleinen Gruppengrößen und ausgeprägter Praxisnähe.

Zur Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen

Kreisvolkshochschule

Die Kreisvolkshochschule bietet teilweise in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsakademie Höxter/Holzminden ein sehr umfassendes Bildungsprogramm an.

Die Erwachsenenbildung in diesem Rahmen umfaßt alle Bildungs- und Informationsbereiche und bietet Inhalte, die das sozialintegrative, persönlichkeitsbildende, politische, kulturelle und kreative Lernen ermöglichen.

Musikschule Holzminden e.V.

Die Musikschule Holzminden e.V. (Musikschule des Verbandes deutscher Musikschulen) besteht seit 1977 und ist kontinuierlich zu einer zentralen Einrichtung der kulturellen Jugendbildung der Stadt geworden. 700 Schülerinnen und Schüler, die Gründung zahlreicher Ensembles und die Integration der KONTAKTSTELLE MUSIK belegen dieses eindrucksvoll. Ein umfangreiches Fächerangebot wird durch Kooperationen mit vielen allgemeinbildenden Schulen des Landkreises ergänzt. Die Einrichtung von Streicher- und Bläserklassen und verschiedene Arbeitsgemeinschaften im Rock-Pop Bereich spielen dabei eine wesentliche Rolle.